Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel: Wirtschaft fordert Gesamtenergiestrategie Wirtschaftsverbände für zuverlässige Stromversorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen ist nicht verfügbar

Die gewünschte Pressemitteilung wurde entweder noch nicht freigegeben, ist abgelaufen oder wurde gelöscht.

Ähnliche Beiträge

economiesuisse - Wirtschaft für deutlichere Unterscheidung zwischen Universitäten und Fachhochschulen
economiesuisse hat heute die neuen Leitlinien der Wirtschaft zur Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik präsentiert. In der Publikation, die dem Dachverband als Richtschnur für politische Entscheidungen der nächsten Jahre dient, wird unter anderem eine Stärkung der eigenständigen Profile von Universitäts- und Fachhochschulstudium gefordert. Die Verwässerung der Unterschiede schade beiden... Zürich
DAtF: Kernenergie in Deutschland - Stromerzeugung knackt Marke von 5.000 Terawattstunden
In der ersten Hälfte des Oktobers 2014 hat die Stromerzeugung aus Kernenergie in Deutschland seit Beginn ihrer Nutzung die Marke von 5.000 Terawattstunden (TWh) überschritten. Diese Menge entspricht rund dem Achtfachen der heutigen jährlichen Stromproduktion Deutschlands. Sie wurde in rund 7 Millionen Betriebsstunden (rechnerisch ca. 800 Reaktorbetriebsjahre) von den über die Jahre insgesamt 36... Berlin
Swissmem: MEM-Industrie will inländisches Fachkräftepotenzial besser nutzen (DOKUMENT)
Die Erwerbsbevölkerung altert und die Geburtenrate sinkt. Zusammen mit der Einführung von Kontingenten für ausländische Arbeitskräfte droht sich der bereits bestehende Fachkräftemangel in der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie) in den kommenden Jahren deutlich zu verschärfen. Aus diesen Gründen hat Swissmem eine Fachkräftestrategie erarbeitet, um das inländische... Zürich
Schweizerischer Gewerbeverband setzt auf Wilken und Kendox
Um seine Arbeitsabläufe zu verbessern und effizienter abzuwickeln, wird der Schweizerische Gewerbeverband sgv, der grösste Dachverband der Schweizer Wirtschaft, sein Dokumentenmanagement und das CRM (Customer Relationship Management) auf eine neue technologische Basis stellen.Um seine Arbeitsabläufe zu verbessern und effizienter abzuwickeln, wird der Schweizerische Gewerbeverband sgv, der grösste...
Wirtschaftsrat: Deutsche Energiepolitik ist zu widersprüchlich / Kurt Lauk: Gabriels Zickzackkurs macht deutscher Wirtschaft Sorgen
Unmittelbar zur Verabschiedung des Maßnahmenpakets zur Energiewende durch das Bundeskabinett fordert der Wirtschaftsrat der CDU e.V. von der Bundesregierung ein Umsteuern in ihrer Energiepolitik. "Die Bundesregierung hat sich mit ihren einseitigen Klimaschutzzielen in die Sackgasse manövriert", kritisiert der Präsident des Wirtschaftsrates, Kurt J. Lauk. Das deutsche Klimaziel wurde im Kontext... Berlin
Fachkräftemangel: Mehr Wertschätzung von Arbeit, bitte!
Die Angestellten Schweiz begrüssen die von Swissmem an ihrer heutigen Medienkonferenz geäusserte Absicht, das inländische Fachkräftepotential noch besser nutzen zu wollen. Der Fachkräftemangel ist akut und wird sich in absehbarer Zeit akzentuieren. Für die mittelfristige Sicherung des Industriestandortes Schweiz, ist es deshalb absolut notwendig da Gegensteuer zu geben. Die präsentierten... Zürich
economiesuisse - Stromsteuern gefährden Wettbwerbsfähigkeit
Laut einer neuen Studie des Instituts für Wirtschaftsstudien Basel (IWSB) gefährden neue und höhere Steuern die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz und bringen keine wesentlichen ökologischen Fortschritte. Der Strompreis setzt sich zusammen aus einem Preis für die Energie, für den Netzanschluss und die Netznutzung, sowie einer steuerlichen Belastung. Schon vor der Havarie in Fukushimawurden... Zürich
EEG fördert weder Klimaschutz noch Innovationen
Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) sieht keine Rechtfertigung für die Fortführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Das EEG mache den Strom teurer, trage aber weder zu mehr Klimaschutz bei noch habe es zu Innovationen geführt, so das Fazit der Experten in ihrem aktuellen Jahresgutachten. Das EEG habe als zentrales Instrument der deutschen Klima- und Energiepolitik... Ratingen
Neue OZ: Gespräch mit Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.
Präsident Schweitzer rechnet mit Abwanderung von Unternehmen - "Das kostet Arbeitsplätze" Osnabrück.- Die deutsche Wirtschaft rechnet durch den Bund-Länder-Kompromiss beim neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit Mehrkosten von mindestens 500 Millionen Euro spätestens ab dem Jahr 2020. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) kritisierte der Präsident des... Osnabrück