Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Die Pressemitteilung mit dem Titel: Breite Frauenallianz für Lohngleichheit/ Wie viel ist eine Frau wert? ist nicht verfügbar

Die gewünschte Pressemitteilung wurde entweder noch nicht freigegeben, ist abgelaufen oder wurde gelöscht.

Ähnliche Beiträge

«2x Weihnachten»: 15 Tonnen Geschenke werden dieser Tage an Bedürftige in Zürich verteilt / mit Medieneinladung
Grosse Bescherung: 15 Tonnen Geschenke aus der Aktion «2x Weihnachten» sind letzte Woche in einer Lagerhalle in Bülach eingetroffen. Das ist eine Tonne mehr als im Vorjahr, die das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Zürich an Bedürftige verschenken kann. Die Gaben aus der nationalen Aktion werden je zur Hälfte von den kantonalen Rotkreuzverbänden in der Schweiz und in Osteuropa von den... Zürich
Medieneinladung zur 7. ART SALZBURG International Fine Art Fair in der Salzburger Residenz
Wir möchten Sie herzlich zur 7. internationalen Kunstmesse ART SALZBURG 2013, die vom 10. bis 18. August 2013 in der Salzburger Residenz stattfindet, einladen. Bei der ART SALZBURG verschmelzen die ausgestellten Kunstschätze der mittlerweile 36 AusstellerInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz mit dem unvergleichlichen Ambiente der Residenz, einem der eindrucksvollsten Bauwerke der... Salzburg
Medieneinladung: Erste Pressekonferenz zur Balloon Fiesta 2007
Programmhöhepunkte und Geheimnisse werden gelüftet Auf zu den Wolken heißt es vom 25. bis 29. Juli in Leipzig: Dann bevölkern wieder zahlreiche bunte Ballone den Himmel über der Messestadt und die 14. SAXONIA INTERNATIONAL BALLOON FIESTA öffnet ihre Tore am Silbersee. Die ersten aktuellen Informationen zum Programm werden auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Interessierte Medienvertreter...
Von Anfang an diskriminiert
Junge Frauen erhalten schon beim Berufseinstieg für die gleiche Arbeit weniger Lohn als junge Männer. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Nationalen Forschungsprogramms "Gleichstellung der Geschlechter" (NFP 60). Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Dieser Grundsatz ist zwar in der Bundesverfassung verankert, aber nach wie vor nicht umgesetzt. Noch immer verdienen Frauen - bei gleichen... Bern
women&work unterstützt den Equal Pay Day
Abbildung zu [title] Frauen verdienen immer noch deutlich weniger als Männer. Der Aktionstag “Equal Pay Day”, seit 2008 auf Initiative der Business and Professional Women (BPW) Germany in Deutschland durchgeführt, trägt diesem Umstand jährlich Rechnung. Auch in diesem Jahr organisieren die Veranstalter der women&work, Deutschlands größten Messe-Kongress für Frauen, anlässlich des Equal Pay Days wieder eine...
Beendigung des Projekts «Lohngleichheitsdialog»: Es braucht automatische Kontrollen zur Lohngleichheit
Das neuartige Projekt, das die Sozialpartner und der Bund zur Beseitigung von Lohndiskriminierungen ins Leben riefen, hat sein Ziel nicht erreicht und wird nicht verlängert, sondern wie vorgesehen im Februar 2014 abgeschlossen. Travail.Suisse bedauert als unabhängige Dachorganisation der Arbeitnehmenden, dass eine überwiegende Mehrheit der Unternehmen in der Schweiz die Chance verpasst hat, das... Bern
Der Alpenschutzartikel hat sich bewährt
Das Volk hat am 20. Februar 1994 der Alpeninitiative zugestimmt. Es hat sich gelohnt: Ohne Alpenschutzartikel hätten wir heute eine zweite Strassenröhre am Gotthard und es würden wohl gegen 2 Millionen Lastwagen jährlich die Alpen durchqueren statt aktuell rund 1,2 Millionen - ein Horrorszenario. Möglicherweise wären auch Nacht- und Sonntagsfahrverbot für Lastwagen aufgeweicht - all dies zum... Altdorf
Vogel-Strauss-Politik: Nationalrat lehnt Lohngleichheitsindex ab
Travail.Suisse bedauert sehr, dass der Nationalrat mit dem Postulat Fehr einen einfachen und verständlichen Lohngleichheitsindex abgelehnt hat. Das Postulat Fehr hätte vorgesehen, einen Index auf der Grundlage bereits verfügbarer Daten zu erstellen. Mit dem Nein zementiert die grosse Kammer implizit die Lohnkluft zwischen Frauen und Männern - obwohl sie verfassungswidrig ist. Travail.Suisse,... Bern
Gerechtere Einkommensverteilung, bessere Renteneinkommen / SGB-Jahresmedienkonferenz 2013
Auch im Jahr 2013 steht die Lohn- und Rentenentwicklung zuoberst auf der politischen Agenda des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB). Die Mindestlohn-Initiative wird in die parlamentarische Beratung gelangen. Sie verlangt einen gesetzlichen Mindestlohn von monatlich 4'000 Franken für eine Vollzeitstelle sowie die Förderung von GAV durch den Bund. Ein solcher Mindestlohn ist bitter nötig:... Bern