Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Bildung und Beruf

Werbung

Mutiger Entscheid der Nationalbank schützt Arbeitsplätze 18.12.2014 - 11:36: Der Nationalbank ist es ernst mit der Verteidigung des Mindestkurses von 1.20 Franken zum Euro. Um den Franken zu schwächen, führt sie Negativzinsen ein. Das ist für die Exportwirtschaft eine gute Nachricht. Wäre der Mindestkurs unter die psychologisch wichtige Marke von 1.20 Franken gefallen, hätte dies negative Auswirkungen auf den Geschäftsgang vieler Unternehmen der Exportwirtschaft gehabt. Die Folge wäre ein, möglicherweise dramatischer, Verlust von Arbeitsplätzen gewesen. Die Angestellten Schweiz begrüssen den mutigen Entscheid der Nationalbank zugunsten der...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Neue Website zum Thema Mental Coaching 15.12.2014 - 11:46: Ende des Jahres ist die Zeit, in der bewusst das eigene Leben evaluiert wird. Es werden Vorsätze getroffen, Gewohnheiten wollen durchbrochen werden, man entscheidet sich, gesünder zu leben, mehr Sport zu machen. Pünktlich zu dieser Zeit der Meditation über das eigene Leben ist eine neue Homepage zum Thema Mentaltraining veröffentlicht worden. Auf www.jella-wojacek-coaching.ch stellt sich ein Mental Coach aus der Nähe von Zürich, sein Name Jella Wojacek, sein Konzept vor. Personal Trainer, Ernährungs-Berater, Business Coach, Mental-Trainer - immer mehr Menschen...zur vollständigen MeldungWeiterbildung
Ergebnisse der Lohnrunde 2015: Arbeitnehmende profitieren nicht von guter Wirtschaftslage 15.12.2014 - 10:37: Sowohl die wirtschaftliche Lage als auch die Aussichten fürs Jahr 2015 präsentieren sich durchwegs positiv. Doch die Arbeitnehmenden profitieren nicht oder kaum davon: Die Ergebnisse der Lohnverhandlungen für das kommende Jahr variieren von Nullrunden bis zu Lohnerhöhungen im Bereich von maximal 1.8%. Im Durchschnitt liegen die meisten Lohnerhöhungen unter einem Prozent. Für Travail.Suisse, den unabhängigen Dachverband der Arbeitnehmenden, reicht dies nicht. Die Schweizer Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren sehr gut gehalten. Vor allem der Binnenmarkt erwies sich...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Es reicht mit Konzepten : Der Ständerat will Taten sehen 11.12.2014 - 14:59: Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, begrüsst die Annahme der Motion Häberli-Koller "Gesetzliche Änderungen zur Förderung inländischer Arbeitskräfte" durch den Ständerat. Mit dieser Motion wird der Bundesrat beauftragt, konkrete Massnahmen zu ergreifen, um dem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften zu begegnen. Die Motion der Thurgauer Christdemokratin Brigitte Häberli-Koller ist nicht zuletzt angesichts der Annahme des neuen Verfassungsrtikels 121a durch das Schweizer Stimmvolk gerechtfertigt. Die Landesregierung hat zwar im Hinblick...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Zukunftsprojekt für Electrolux kommt nicht zustande / Weihnachtstraum in Schwanden geplatzt 11.12.2014 - 11:43: Electrolux wird den Betrieb in Schwanden definitiv schliessen. Ein realistisches Projekt zur Weiterführung wäre vorgelegen. Es scheiterte am Willen des Electrolux-Managements und der Untätigkeit der Glarner Politik. Kurz vor Weihnachten durften die Angestellten der Electrolux in Schwanden noch einmal hoffen: Die beschlossene Schliessung des Werks könnte dank eines Zukunftsprojekts rückgängig gemacht werden. Leider blieb diese Möglichkeit ein Traum. Das Electrolux-Management ist nicht bereit, dem Betrieb eine Chance auf Weiterführung zu geben. Den Electrolux-...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Media Service: Staatlicher Boom 10.12.2014 - 16:51: Die Beschäftigung in der Schweiz ist in den letzten Jahren deutlich schneller gewachsen als in anderen OECD-Ländern. Das Schweizer "Jobwunder" ist vor allem dem starken Wachstum in den staatlichen und staatsnahen Bereichen zu verdanken. Gemäss Berechnungen der "Handelszeitung" auf Basis der Statistik der Unternehmensstruktur des Bundesamtes für Statistik (BFS) hat sich das Beschäftigungswachstum im staatlichen Bereich seit 2008 noch beschleunigt. Der öffentliche Sektor legte in dieser Zeit um gut 40'000 auf über 534'000 Vollzeitstellen zu. Darin nur zum Teil...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Media Service: Immer mehr wollen bei Luxusgüter-Firmen arbeiten 10.12.2014 - 16:48: Unternehmen aus der Luxusgüterindustrie, wie etwa Richemont, werden bei Studierenden und Berufstätigen als Arbeitgeber immer beliebter. Das ergibt die "Swiss Professional Survey 2014", eine Befragung von mehr als 4000 Studenten und Berufsleuten zu ihrem Wunscharbeitgeber und ihren Karrierezielen. Dies berichtet die "Handelszeitung". Im Bereich Naturwissenschaften konnte sich der Pharmakonzern Roche als attraktivster Arbeitgeber durchsetzen. Im Bereich Ingenieurwesen verdrängte der Internet-Gigant Google ABB von Platz 1. In der Sparte IT führt Google ebenfalls mit...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Politik und Arbeitgeber müssen ernsthaft inländische Fachkräfte fördern 10.12.2014 - 11:20: Der Ständerat berät am 11. Dezember mehrere Vorstösse, welche die Bekämpfung des Fachkräftemangels zum Thema haben. Die Angestellten Schweiz fordern den Rat auf, konkrete politische Massnahmen zur Förderung von inländischen Fachkräften zu unterstützen. Die Arbeitgeber sind aufgerufen, das Potenzial inländischer Fachkräfte endlich besser zu nutzen. Die Angestellten Schweiz stellen aus Gesprächen mit Mitgliedern fest: Die Zuwanderungsinitiative und kürzlich die Ecopop-Initiative haben so viel Zustimmung erhalten, weil sich viele Angestellte trotz dem vielbeschworenen...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Neuer Studiengang Master of Science HES-SO in Global Hospitality Business 08.12.2014 - 14:00: Die École hôtelière de Lausanne (EHL), das Conrad N. Hilton College an der Universität Houston sowie die School of Hotel and Tourism Management (SHTM) an der Polytechnischen Universität Hongkong (PolyU) haben sich zusammengeschlossen, um einen einzigartigen neuen Masterstudiengang im Fach Global Hospitality Business anzubieten. Vertreter der drei führenden Universitäten im Bereich Gastronomiemanagement und Industriepartner versammeln sich heute zu einer Konferenz, um offiziell den Startschuss für den Master of Science HES-SO in Global Hospitality Business zu geben...zur vollständigen MeldungHochschulen und Forschung
Wirkungsvoll überzeugen – mit dem Speech Pad
08.12.2014 - 10:00: Vor einem großen Publikum eine Rede halten, Produkte präsentieren, Workshops halten – wer wirkungsvoll vor Menschen auftreten will, muss richtig vorbereitet sein. Doch wie man das genau macht, wird in Schulen oder an Hochschulen nicht vermittelt. Dabei entscheidet der Aufbau einer Rede oder Präsentation darüber, ob die Botschaft dahinter auch wirklich bei den Menschen ankommt. Jetzt gibt es zum Vorbereiten einer wirkungsvollen Rede ein Modell – das Speech Pad – entwickelt und für die Praxis ausgearbeitet von ‚Vortragsredner aus Überzeugung‘, Patrick Nini. „Jeder kann...zur vollständigen MeldungWeiterbildung
Sie betrachten eine regional eingegrenzte Nachrichtenübersicht. Mittels der Navigation auf der rechten Seite können Sie Ihre Auswahl weiter präzisieren, oder mit folgendem Link, zur länderübergreifenden Ansicht: Bildung und Beruf gelangen.