Das Presseportal

ptext.de ist eine Plattform für kostenfreie Pressemitteilungen. Alle Pressemitteilungen, werden anspruchsvoll präsentiert und an Google News übermittelt.

PR mit Ortsbezug

Lokale Nachrichten werden besser wahrgenommen. Publizieren Sie Pressemeldungen gezielter, dank der neuen Geo-Kodierung.

Jetzt aussenden!

Pressemitteilungen veröffentlichen ist einfach und schnell. Hier zeigen wir Ihnen unsere moderne Oberfläche und Agentur-Funktionen.

Bildung und Beruf

Werbung

Schweizerischer Baumeisterverband bricht Lohnverhandlungen ab 09.10.2014 - 12:09: Der Zentralvorstand des Schweizerischen Baumeisterverbands hat einstimmig beschlossen, die laufenden Lohnverhandlungen mit den Gewerkschaften Unia und Syna abzubrechen. Der Verband ist nicht bereit, weiter zu verhandeln, solange die Unia mit ihrer sogenannten "Fachstelle Risikoanalyse" eigenhändig und unilateral Baufirmen überprüft. Diese Fachstelle unterläuft die gemeinsame, paritätische Kontrolle der gesamtarbeitsvertraglichen Arbeitsbedingungen durch Arbeitnehmer und Arbeitgeber und untergräbt so die bewährte Sozialpartnerschaft. Der Baumeisterverband...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Vorstand von Travail.Suisse sagt klar Ja zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung 09.10.2014 - 10:35: Der Vorstand von Travail.Suisse, dem unabhängigen Dachverband der Arbeitnehmenden, hat an seiner gestrigen Sitzung die Parolen für die eidg. Volksabstimmung vom 30. November 2014 gefasst. Er hat sich für die Initiative "Schluss mit den Steuerprivilegien für Millionäre (Abschaffung der Pauschalbesteuerung)" und einstimmig gegen die Initiative "Rettet unser Schweizer Gold (Gold-Initiative)" ausgesprochen. Am 30. November 2014 finden die nächsten eidgenössischen Abstimmungen statt. Der Vorstand von Travail.Suisse, dem unabhängigen Dachverband der Arbeitnehmenden, hat...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
economiesuisse - Wirtschaft für deutlichere Unterscheidung zwischen Universitäten und Fachhochschulen 01.10.2014 - 10:30: economiesuisse hat heute die neuen Leitlinien der Wirtschaft zur Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik präsentiert. In der Publikation, die dem Dachverband als Richtschnur für politische Entscheidungen der nächsten Jahre dient, wird unter anderem eine Stärkung der eigenständigen Profile von Universitäts- und Fachhochschulstudium gefordert. Die Verwässerung der Unterschiede schade beiden Seiten, erklärte Chefökonom Rudolf Minsch vor den Medien. Ob bildungs- und forschungspolitische Entscheidungen die gewünschte Wirkung erzielen, kann oft erst die nächste...zur vollständigen MeldungHochschulen und Forschung
Einführung eines kantonalen Mindestlohnes im Kanton Neuenburg wird aufgeschoben 30.09.2014 - 14:46: Erster Etappensieg für GastroSuisse: Nachdem das Kantonsparlament in Neuenburg einen Mindestlohn gesetzlich verankert und verabschiedet hat, reichte GastroSuisse dagegen Beschwerde ein. Nun hat das Bundesgericht die aufschiebende Wirkung erteilt, wodurch das neue kantonale Gesetz vorerst nicht in Kraft tritt. Die Sache ist damit aber noch nicht vom Tisch. Das Bundesgericht prüft nun im Beschwerdeverfahren, ob das Gesetz und damit der für alle Arbeitgeber und -nehmer im Kanton geltende Mindestlohn von Fr. 20.- pro Stunde gegen Bundesrecht verstösst. Besonders...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Führungsstile – welcher ist der richtige?
25.09.2014 - 09:15: Viele unterschiedliche Führungsstile sind in heutigen Unternehmen anzutreffen. Vom Industriezeitalter hergeleitet, herrscht in vielen Firmen noch bis heute ein direktiver und kontrollierender Führungsstil vor. Doch tickt die Arbeitnehmerschaft der sogenannten Generation Y mittlerweile anders. Unternehmen gehen so viele wertvolle Arbeitskräfte verloren, weiß Executive Coach Thomas Gelmi. Den Grund für dieses Dilemma sieht Gelmi in einer überholten Führungskultur: "Für die immer stärker werdende Folgegeneration ist es extrem wichtig, eigene Ideen einzubringen und Dinge zu...zur vollständigen MeldungWeiterbildung
Fernuni Schweiz startet erfolgreich den ersten eigenen Master-Studiengang (BILD)
23.09.2014 - 15:00: Ein Universitätsstudium absolvieren während Sie arbeiten, sich auf Ihre Sportkarriere konzentrieren oder sich um Ihre Familie kümmern? In der Schweiz ist dies dank einem Fernstudium bei Universitäre Fernstudien Schweiz (Fernuni Schweiz) möglich! Die Fernuni Schweiz bietet seit über 20 Jahren universitäre Fernstudiengänge an, die alle nach Bologna-Richtlinien aufgebaut, über die Schweiz hinaus anerkannt, international abgestützt und ausgerichtet sind. Das weiss auch die Olympiasiegerin Patrizia Kummer und holte sich neben dem Bachelor-Abschluss im Fernstudium...zur vollständigen MeldungHochschulen und Forschung
Beherztes Bekenntnis des Ständerats zur Behebung des Fachkräftemangels 23.09.2014 - 10:30: Der Fachkräftemangel ist seit der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative die Herausforderung für die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft. Der Bundesrat und die eidgenössischen Politiker haben das Problem erkannt, im Parlament werden aktuell diverse Vorstösse zum Thema behandelt. Im Ständerat waren dies heute das Postulat "Konzept zur Förderung von Wiedereinsteigerinnen" von Konrad Graber sowie das Postulat "Nationale Konferenz zum Thema der älteren Arbeitnehmenden" von Paul Rechsteiner. Die beiden Postulanten haben richtig erkannt, dass der Fachkräftemangel unter...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Fachkräftemangel: Ständerat macht einen Schritt vorwärts 23.09.2014 - 10:22: Heute hat der Ständerat das Postulat Graber «Konzept zur Förderung von Wiedereinsteigerinnen» angenommen. Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, ist hoch erfreut über diesen Entscheid. Ebenfalls begrüsst wird die Zustimmung des Ständerats zu einer Nationalen Konferenz Ältere Arbeitnehmende. Beide heute vom Ständerat angenommenen Postulate wirken dem drohenden Fachkräftemangel entgegen, was Travail.Suisse sehr begrüsst. Postulat: Konzept zur Förderung von Wiedereinsteigerinnen Das Postulat (14.3451) des Luzerner CVP-Politikers...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Schutz bei der Meldung von Unregelmässigkeiten durch Arbeitnehmende Ein wichtiger Schritt zum Schutz der Whistleblower 22.09.2014 - 19:02: Der Ständerat hat heute einer Revision des Obligationenrechts zugestimmt. Personen, die Unregelmässigkeiten am Arbeitsplatz melden, sollen damit besser geschützt werden. Für die Angestellten ist das eine gute Nachricht, finden die Angestellten Schweiz. Nach fünf Jahren Arbeit und diversen Entwürfen kam die Revision des Obligationenrechts im Hinblick auf den Schutz von Whistleblowern vor das Parlament. Der Ständerat schloss sich in den Hauptpunkten dem Vorschlag des Bundesrates an. Die Angestellten Schweiz begrüssen den Entscheid des Ständerats. "Dank der Gesetzesrevision...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Unternehmenssteuerreform III: Nur ohne Steuereinbussen! 22.09.2014 - 16:32: Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, begrüsst den Willen des Bundesrates, die Steuererleichterungen von Unternehmen mit sogenannt kantonalem Steuerstatus abzuschaffen. Diese Spezialregelungen sind nicht mehr mit internationalen Standards zu vereinbaren und entsprechen nicht der Steuergerechtigkeit. Für Travail.Suisse ist es absolut zentral, dass die Unternehmenssteuerreform III (USR III) nicht zu Steuerausfällen führt und dass die Kosten der Anpassungen durch die Unternehmungen und ihre Aktionäre getragen werden. Es ist in keinerlei Art...zur vollständigen MeldungArbeitsmarkt
Sie betrachten eine regional eingegrenzte Nachrichtenübersicht. Mittels der Navigation auf der rechten Seite können Sie Ihre Auswahl weiter präzisieren, oder mit folgendem Link, zur länderübergreifenden Ansicht: Bildung und Beruf gelangen.